Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 214 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE SONGS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

02.10.2012 16:08
I Get Along Without You Very Well (Capitol, 1955) Zitat · antworten

Guten Tag!

Meine lieben, lieben und hochgeschätzten Sinatra-Enthusiasten, heute habe ich uns einen Song als Diskussionsthema erwählt, welcher Sie stante pede zu den Stiften greifen wird lassen, um uns hierorts Ihre Meinung kundzutun!

Es handelt sich bei folgendem Lied aber auch um ein gar zu herrliches Beispiel für Sinatra´s Format als Sänger und Interpret romantisch-wehmütig-melancholischen Liedguts:

I Get Along Without You Very Well
(Musik und Text: Hoagy Carmichael/Jane Brown Thompson)

Der berühmte Komponist Hoagy Carmichael, der auch für so manchen Jazz-Standard verantwortlich zeichnet, ließ das Stück anno 1939 aus seiner Feder fließen, fast sofort wurde der Titel zu einem Erfolg. Erstmals im Radio vorgestellt wurde der Song von Dick Powell, einem anno dazumal bekannten Sänger, Schauspieler und späterem Regisseur und Produzenten. Ebenfalls 1939 wurde es zu einem Erfolg für das Orchester von Red Norvo und seiner damaligen Sängerin Terry Allen.

Im Jahre 1952 sang der Komponist des Liedes - Hoagy Carmichael - dasselbe zusammen mit der Schauspielerin Jane Russell in dem Film The Las Vegas Story. Im Laufe der Jahrzehnte wurde I Get Along Without You Very Well von vielen namhaften Unterhaltungskünstlern aufgegriffen, so finden sich u.a. Aufnahmen von June Christy, Chet Baker, Peggy Lee, Stacey Kent, Linda Ronstadt, Rosemary Clooney, Billie Holiday und Carly Simon.

Einer der wenigen männlichen Künstler, die sich des Liedes annahmen, war Sinatra, der seine Version am 17. Februar 1955 zu Hollywood für seinen Concept-Album-Meilenstein In The Wee Small Hours aufnahm. Das Arrangement für diese Aufnahme stammt - Sie alle wissen das, meine hochgeehrten Damenherren - von Nelson Riddle.

Bis in die späten 80er Jahre brachte es Sinatra vereinzelt - sehr, sehr vereinzelt - bei Konzerten sowie Radio- bzw. TV-Auftritten zur Aufführung, zumindest zwo dieser Fassungen sind offiziell in den Handel gebracht worden, sei es nun auf CD oder DVD.

Die Original-Fassung finden Sie auf dem Album In The Wee Small Hours sowie auch auf dem Capitol-Sampler Classic Sinatra II.

Live-Fassungen bieten folgende Ton- und/oder Bildträger:

CD/DVD Box Sinatra Vegas
DVD Royal Festival Hall 1970

Wohlan, meine sehr verehrten Damen und Herren, nun will ich Sie aber nicht mehr länger davon abhalten, an ihre Musikregale zu stürmen, um die erwähnten Tonbeispiele zu konsumieren - schon gar nicht abhalten will ich Sie davon, Ihre Meinung hierorts eifrig in die folgende Diskussion einfließen zu lassen.

Je nun, ans Werk, unverzüglich ans Werk - rasch, rasch!

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen