Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 DIES UND DAS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

05.07.2012 18:01
Oh Schreck: Bangen um die absolute Ikone der 70er Jahre Zitat · antworten

Guten Tag!

Oh meine sehr verehrten Damen und Herren, selten, nur sehr selten fiel es mir - Ihrem Prinzipal, aber vor allem natürlich treuen und ergebenen Diener, schwerer, in die Tasten zu greifen, um Sie, meine lieben, lieben Leserinnen, von einem mir bedeutsam scheinen wollenden, leider unendlich tragischen Umstand zu unterrichten - es ist ein wahrer Jammer und in der Tat weiß ich fast gar nicht, wo und wie beginnen:

Sie alle mögen es inzwischen diversen Medien ohnedies schon längst entnommen haben, die entsetzliche Nachricht beherrscht immerhin schon seit einigen Tagen den gesamten Blätterwald - sowohl den realen auch als den virtuellen. Die schlimme Kunde ist beherrschendes Gesprächsthema in allen Straßen und Gassen, auf allen Plätzen, kurzum: überall, wo Menschen sich treffen und begegnen, sei´s beim Coiffeur, sei´s beim Gemüsehändler oder beim Schuster oder Schlachter.

Es ist einfach gar zu entsetzlich: Madame Sylvia Kristel, legendäre Ikone der 70er Jahre, befindet sich gegenwärtig in einem Krankenhaus zu Amsterdam in stationärer Behandlung, nachdem sie einen - denken Sie nur, meine Damen und Herren, denken Sie nur - offenbar schweren Schlagfluss erlitten hat. Manche Medien gehen indes bereits soweit zu berichten, die holländische Aktrice „ringe um ihr Leben“. Tatsächlich kommt der Schlagfluss zur denkbar allerungünstigsten Zeit, befand sich die 59-jährige doch gerade erneut wegen ihres Krebsleidens, gegen welches seit Jahren mit bewundernswerter Tapferkeit sie sich anzukämpfen müht, in Behandlung. Kehlkopf und Leber der weltberühmten und vielfach sowie vielerorts sehr verehrten Aktrice sind befallen, falls Sie von diesem Umstand unwahrscheinlicherweise noch keine Kenntnis gehabt hätten, meine sehr geehrten Damenherren. Die Therapien mussten nun - so wird verlautbart - des ernsten, ja beängstigend kritischen Zustands von Madame wegen ausgesetzt werden, was der gräßlichen Krankheit nun freilich erlaubt, ihr grausig-schauriges Zerstörungswerk mit womöglich noch größerer Vehemenz und noch größerer Eile fortzusetzen... es ist schlicht unausdenkbar entsetzlich... liest man die so wenig hoffnungsvollen Berichte, so erfasst einen augenblicklich der schiere Schwindel.

Madame Kristel verdrehte - wie Sie alle selbst nur zu gut wissen - in den 70er Jahren einer ganzen Generation den Kopf, ein Umstand, welcher nicht zuletzt und sogar in erster Linie ihrer Mitwirkung als Titel-Heldin in der legendären, unvergesslichen Emmanuelle-Reihe geschuldet ist. Eben diese Reihe hat - auch das wissen Sie allesamt nur zu gut - Filmgeschichte geschrieben und wird für immer und alle Zeiten in der Wahrnehmung der Menschheit eng, ja: untrennbar mit Madame Kristel verquickt sein.


Abbildung von Madame Kristel
neueren Datums - eine welke Göttin,
verheert von Alter und Krankheit



Abbildung von Madame Kristel
aus lang vergangenen und besseren
Tagen



Meine sehr verehrten Damen und Herren, wie Sie selbst freien Auges zu erkennen vermögen, besteht zwischen beiden obig stehenden Abbildungen nicht die allergeringste Ähnlichkeit - dennoch stellen beide Bildnisse - so schwer es einem auch zu glauben fällt - ein und dieselbe Person dar, nämlich Madame Sylvia Kristel. Hätte es noch eines Beweises für meine tiefverwurzelte Überzeugung bedurft, derzufolge ein Mensch durch nichts so sehr entwürdigt wird wie durch Alter und Krankheit, so darf derselbe nunmehr wohl endgültig für erbracht gelten. Es ist ein arges Übel und großer Jammer, die Verheerungen, die der bloße Ablauf der Zeit mit sich bringt, in so krasser Deutlichkeit vor Augen geführt zu bekommen, besonders grausig natürlich im Hinblick darauf, dass wir alle - ohne Ausnahme, ohne Ausnahme, ganz und gar ohne Ausnahme - früher oder später selbst von der vermaledeiten Bestie Zeit gerissen werden, entstellt bis zu Unkenntlichkeit unser Dasein fristen, allein den Schmerz als treuesten und beständigsten Begleiter, verfolgt von den immer lauter in unseren Ohren hallenden Schritten des Gevatter Hein, welcher seine entsetzliche Sense schon geschärft, um uns zu fällen, erbarmungslos niederzumähen.

Wertes Publicum: Die Zeit ist unser größter Feind, sie besieget uns am Ende alle.

Wertes Publicum: Kein kostbareres Gut gibt es auf Erden als die Jugend, nichts - absolut nichts - ist wertvoller, nicht Gold noch Platin.

Meine hochverehrten Damen und Herren, wir wollen indes trotz Desto für Madame Kristel das Allerbeste hoffen, auf die sogenannte ärztliche Kunst vertrauen, wenngleich es uns gerade in diesem Falle und nach aktuellsten Berichten ganz und gar schwerfällt.

Nähere Infos zur unbestritten größten Ikone der 70er-Jahre lesen Sie just hier.

Gegenwärtig im Handel sich befindlich ist folgende schmucke Sammleredition, welche die legendären vier Teile oben erwähnter Filmserie enthält (einen davon gar in 3D (!!!)), welche Madame Kristel für alle Zeiten zur unvergesslichen, unsterblichen, weltweit vergötterten - ganz und gar zu Recht vergötterten - Ikone hat werden lassen:


Abbildung des edlen und wertigen DVD-Digipacks

Wertes Publicum: Diese prachtvoll gestaltete DVD-Box inklusive 3D-Brille darf nicht nur Verehrern der Madame Kristel allerwärmstens anempfohlen werden, nein, der Ankauf ist auch für alle anderen und noch so mäßig Filminteressierten gewissermaßen verpflichtend. Was heißt gewissermaßen, der Ankauf ist verpflichtend, ohne wenn und aber. Aus, Punktum! Hier erhält man nämlich zu einem verhältnismäßig sehr günstigen Preis das Hauptwerk der absoluten Göttin der 70er Jahre, was mehr bliebe einem da noch zu wünschen und zu hoffen, meine sehr verehrten Damen und Herren. Der Inhalt dieser DVD-Box ist filmisches Weltkulturerbe, nicht mehr, nicht weniger - und wenn diese Filme auch noch in Jahrhunderten jedermann und -frau ein Begriff sein werden, so in erster Linie der Hauptdarstellerin - Madame Kristel´s wegen. Die tragischen Ereignisse und Meldungen dieser Tage werden vermutlich, ja sogar ganz sicher ein Ansteigen der Nachfrage mit sich bringen - ganz und gar unumgänglich mit sich bringen - somit ergehe der dringende Rat, sich zu sputen, will man sich in den Besitz des Artikels setzen.

Meine sehr verehrten Damen und Herren: Selbstverständlich ist es mir eine Pflicht, Sie in nächster Zukunft hierorts von allen neuen Erkenntnissen Madame Kristel´s Gesundheitszustand anbetreffend, umgehend zu informieren, das bin ich Ihnen allen, meine sehr geehrten Leserinnen und Leser, schuldig - in allererster Linie aber schulde ich es Madame Kristel.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

18.07.2012 16:19
#2 RE: Oh Schreck: Bangen um die absolute Ikone der 70er Jahre Zitat · antworten

Guten Tag!

Meine werten Leserinnen und Leser: Es betrübt mich unendlich, Ihnen heute - einige Zeit nach der bestürzenden obigen Schreckensmeldung - ohne jegliche neue Erkenntnisse den Zustand von Madame Sylvia Kristel anbetreffend, gegenübertreten zu müssen. Allein es liegen mir noch immer keine neuen Informationen vor, was freilich die Beunruhigung, die nagende Sorge nachhaltig schürt. Zumeist bedeutet das Fehlen von neuen Informationen in Fällen wie dem gegenständlichen nichts anderes als dass sich bislang keine Genesungsfortschritte gezeigt haben. Der Schlagfluss traf Madame Kristel - wie Ihnen allen hinlänglich bekannt - bereits am 12. Juno dieses Jahres.

Es ist also - so sehr wir es auch bedauern - durchaus realistisch, dass sich Madame Kristel, die unbestrittene Ikone der 70er-Jahre noch immer in außerordentlich kritischem Zustande befindet.


Madame Kristel in photographischer
Abbildung, aufgenommen in jenen Tagen,
als die Utrecht-gebürtige, rund
einhundertundsechzig Zentimetres
messende Leinwand-Göttin einer
ganzen Generation den Kopf verdrehte -
und zwar nachhaltigst verdrehte

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

28.07.2012 15:01
#3 RE: Oh Schreck: Bangen um die absolute Ikone der 70er Jahre Zitat · antworten

Guten Tag!

Leider, meine sehr geehrten Damenherren, leider kann ich Ihnen zur Stunde immer noch nichts Neues den Zustand oben schon zur Erwähnung gebrachter Film-Göttin betreffend mitteilen - leider, leider.

Ich kann weder sagen, ob sich der Zustand von Madame Kristel verschlechtert hat noch ob sich womöglich - was wir alle inständig hoffen, hoffen, hoffen - inzwischen erste Genesungsfortschritte zeigen.

Das Fehlen jeglicher neuer Nachrichten legt wohl eine Stabilisierung des Zustands der Ikone der 70er-Jahre nahe - eine Stabilisierung auf vermutlich kritischem Niveau, sehr zu unser aller Bedauern. Wie Sie aus obigen Ausführungen schon wissen, meine hochverehrten Leserinnen und Leser, verdrehte Madame Kristel in den 70er-Jahren einer ganzen Generation den Kopf - die seinerzeit so über alle Maßen vergötterte Aktrice nunmehr in einem so unerquicklichen Zustand wissen zu müssen, dauert mich - dauert mich zutiefst.


Bildnis der Göttin aus einer Zeit, als sie noch einer
ganzen Generation nachhaltig den Kopf verdrehte


Geschätztes Publicum: Erlauben Sie mir noch einmal, mein Bedauern darüber auszudrücken, dass ich Ihnen auch heute keine hoffnungsfroheren Berichte Madame Kristel betreffend offerieren konnte.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen