Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 92 mal aufgerufen
 SINATRA - SAMPLER, CO-PRODUKTIONEN & BOX-SETS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

11.12.2011 17:46
The V-Discs 1943-47 (Columbia, 1998) Zitat · antworten

Guten Tag!

Eine weitere Facette des Schaffens des jungen Sinatra war die Teilnahme am Victory-Disc-Programm der US-Army während des zwoten Weltkrieges. Der Sänger selbst war bekanntlich eines Trommelfellschadens wegen vom aktiven Dienst freigestellt.

Die Sammlung mit V-Disc-Aufnahmen ist ein holdes Schatzkästlein herrlichsten Song-Geschmeides aus den frühen Jahren seiner Karriere und darf unter keinen Umständen in einer ernsthaft geführten Sammlung fehlen - nehmen Sie sich bitte letztgesagtes besonders zu Herzen.






DISC 1:
I Only Have Eyes For You
Kiss Me Again
Hot Time In The Town Of Berlin
The Music Stopped
I Couldn't Sleep A Wink Last Night
The Way You Look Tonight
I'll Be Around
You've Got A Hold On Me
A Lovely Way To Spend An Evening
She's Funny That Way
Speak Low
Close To You
My Shining Hour
Long Ago And Far Away
Some Other Time
Come Out, Come Out, Wherever You Are
Put Your Dreams Away
And Then You Kissed Me
All The Things You Are
All Of Me
Nancy (With The Laughing Face)
Falling In Love With Love
Cradle Song (Brahms' Lullaby)
I'll Follow My Secret Heart
There's No You
Someone To Watch Over Me

DISC 2:
Let Me Love You Tonight
Just Close Your Eyes
If You Are But A Dream
Strange Music
Cradle Song (Brahms' Lullaby)
Dick Haymes, Dick Todd And Como
None But The Lonely Heart
Ol' Man River
Homesick, That's All
The Night Is Young And
You're So Beautiful
Aren't You Glad You're You
You Brought A New Kind Of Love To Me
I'll Never Smile Again
Without A Song
Was The Last Time I Saw You
Don't Forget Tonight Tomorrow
Oh! What It Seemed To Be
Over The Rainbow
Where Is My Bess
My Romance
The Song Is You
I Fall In Love With You Ev'ry Day
They Say It's Wonderful
You Are Too Beautiful
Come Rain Or Come Shine
Stormy Weather





"Meine sehr verehrten Leserinnen und Leser, hochgeschätze Damen und Herren: Diese erstmals anno 1998 von Sony herausgebrachte Zwiefach-CD-Zusammenstellung entpuppt sich beim Hören als wahres Schatzkästlein der hehren Columbia-Phase und sollte in keiner ernsthaft geführten Sinatra-Sammlung fehlen.

Wollen Sie bitte die Güte haben mir zu erlauben, einige erklärende Worte zu Sinn und Wesen der sogenannten V-Discs zu verlieren: Es ist schon dermaßen viel Unsinn über diese spezielle Form Tonträger verbreitet worden, dass ich mich in der Tat genötigt sehe, wenigstens mit den kuriosesten Irrtümern hinsichtlich der V-Disc aufzuräumen. Ein völlig absurder Blödsinn ist beispielsweise die leider durchaus weit verbreitete Meinung, V-Discs seien V-förmige Tonträger.

Nein, wertes Publicum, nein und abermals nein, diese absurde Annahme entbehrt jeglicher Grundlage - die physische Anmutung einer V-Disc entspricht ganz und gar der einer herkömmlichen Schallplatte - ist mithin nicht V-förmig, sondern vielmehr rund, schlicht und einfach rund, wie es sich auch gehört. Ich freue mich sehr, hierorts endlich die Gelegenheit ergreifen zu können, diesen Irrglauben hinsichtlich der Form des Tonträgers ins Reich der Legende zu verweisen.

V-Discs - V steht hier übrigens für Victory und für sonst nichts, wenngleich vielerorts teils ausgesprochen abstruse Erklärungen der Abkürzung zu lesen sind, lassen Sie sich von derlei abenteuerlichem und unbelegtem Unfug nicht in die Irre führen - waren ausschließlich für die Angehörigen der US-Streitkräfte bestimmt und durften nicht verkauft werden. Auch Radiostationen war eine Verwendung dieser Discs untersagt. Nach dem Krieg sollten alle V-Discs der Vernichtung anheimgegeben werden - dies war eine Bedingung der AFM (American Federation of Musicians). Während des ab Mitte 1942 zwei Jahre währenden Streiks der Musikergewerkschaft AFM waren V-Discs die einzige Möglichkeit, um mit Instrumenten gespielte Musik aufnehmen zu können. Viele namhafte Musiker nutzten diese Möglichkeit, um auch während des Streiks der Gewerkschaft weiterhin aufnehmen zu können, obwohl dies eine unentgeltliche Tätigkeit war. Immerhin aber blieben so die Künstler weiterhin präsent und im Gespräch. Viele Musiker beteiligten sich natürlich schon allein aus patriotischen Gründen an dem Projekt. Fast alle großen Namen der amerikanischen Musikbranche, seien es Pop- Jazz- oder Klassik- Künstler, beteiligten sich mit Aufnahmen am V-Disc-Projekt, welches bis 1949 laufen sollte. Die Discs selbst bestanden aus einem neuartigen Plastikmaterial, welches der herkömmlichen Schellack-Platte in Sachen Haltbarkeit und Tonqualität überlegen war.

Nach dem Auslaufen des V-Disc-Programms wurde der Bedingung der AFM willfahren, die da lautete, dass alle Matritzen, Masterbänder und V-Discs zu vernichten seien. Dies wurde vom FBI und Bundesmarshalls überwacht. Dennoch konnten viele V-Discs gerettet werden, da sie zuvor in die "Library of Congress" und ins "National Archives" überstellt wurden.

Natürlich versagte auch Sinatra - damals schon einer der populärsten Sanges-Künstler der USA - nicht seine Mitwirkung am V-Disc-Projekt. Sinatra-Titel wurden für V-Disc entweder in eigenen Studio-Sessions eingespielt oder aber waren Aufzeichnungen aus Konzerten bzw. Radio-Auftritten. Teils wurden auch alte Studio-Aufnahmen aus den Tagen mit Tommy Dorsey beigesteuert. Diese hier vorliegende Zwiefach-CD enthält alle Aufnahmen von Sinatra, welche auf V-Disc gepresst wurden, ausgenommen jener Songs, welche schon in den beiden Boxen The Song Is You und The Columbia Years The Complete Recordings zur Veröffentlichung gebracht wurden.

Da die Studio-Master zerstört wurden, zog man für diese Zwiefach-CD Original-Platten von damals heran (viele davon lagerten in oben erwähnten beiden Archiven) und digitalisierte dieselben. Dank modernster Techniken der Tonverbesserung sind diese Aufnahmen in verhältnismäßig sehr guter Qualität vorliegend. Den verantwortlichen Toningenieuren gebührt
in diesem Falle besonderes Lob. Ein informatives Booklet rundet diese durchwegs empfehlenswerte Veröffentlichung ab.

Musikalisch gibt es hier viele prachtvolle Schätze zu entdecken: Nicht wenige der hier vertretenen Songs nahm Sinatra nur bei diesen Gelegenheiten auf, von manchen anderen sollte der Barde erst Jahre später kommerziell vermarktete Fassungen einsingen. In der Tat, meine sehr geehrten Damen und Herren, möchte ich nochmals und gesondert auf den Umstand hinweisen, dass die in dieser Zusammenstellung enthaltenen Versionen der jeweiligen Songs nur hier und ausschließlich hier zu hören sind - diese Zusammenstellung stellt somit einen essentiellen Bestandteil jeder Sinatra-Sammlung dar und ist eine hochwillkommene und unverzichtbare Ergänzung zu oben erwähnten Complete Columbia Recordings und allen der blauen Box nachgefolgten Veröffentlichungen von Sony-Columbia. Leider Gottes aber ist gegenständliche Zusammenstellung zur Zeit (Stand: Januar Zwotausendundelf) nur schwer erhältlich, da sie inzwischen wohl aus dem Lieferprogramm gestrichen wurde. Jedenfalls lohnt es sich auf jeden Fall, die Augen aufzuhalten, möglicherweise gibt es noch Restbestände im Handel oder bei diversen Online-Anbietern. Ansonsten bleibt als Ausweg immer noch die freilich strapaziöse Bemühung verschiedener Online-Auktions-Angebote oder das klassische Stöbern auf Schallplattenbörsen.

In der Hauptsache hören wir hier Sinatra, den Balladier, aber es finden sich auch swingende Big-Band-Stücke - wenngleich dieselben freilich deutlich in der Minderzahl sind. Das Song-Material an sich ist in fast allen Fällen erstklassig zu nennen, Sinatras Gesang wiederum ist in dieser Früh-Phase seiner Karriere makellos - grandios, herrlich, fantastisch!

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sicherlich werden einige unter Ihnen gleich mir den jungen Sinatrra der 40er-Jahre ganz besonders schätzen - hier bieten sich uns gleich dreiundfünfzig wunderbare Beispiele, um diese Einschätzung zu untermauern. Lauschen Sie, wertes Publicum, lauschen Sie und Sie werden begeistert sein. Wer nach Abhören dieser musikalischen Schätze weiterhin dem Sinatra der Spät-Phase ab 1970 den Vorzug geben will, mag dies meinethalben tun - einem solchen Menschen kann ohnedies nicht mehr geholfen werden, die Schweinsohrenkrankheit ist zu weit verbreitet, als dass sie je völlig ausgemerzt werden könnte...

The V-Discs ist bzw. war in zwo Ausführungen im Umlauf: eine 1998 erschienene Long-Box- Variante und eine anno 2007 veröffentlichte Jewel-Case-Version gleichen Inhalts. Meine sehr verehrten Damen und Herren, achten Sie besonders auf die Firmenbezeichnungen Sony bzw. Columbia - es gibt eine Reihe von meist wenig empfehlenswerten Billig-Samplern, die ebenfalls V-Disc-Aufnahmen Sinatras zum Inhalte haben und dies in der Titelgebung entsprechend herausstellen.

Geschätztes Publicum: Ihnen allen kann natürlich nicht verborgen geblieben sein, dass vor allem das Frühwerk Sinatras auf mich großen, um nicht zu sagen allergrößten Eindruck macht. Meiner Ansicht nach ist vor allem die Columbia-Phase 1943-1952 der fruchtbarste Boden, dem die allerschönste und reichste (Song)Ernte entsprang – Unzählige Klassiker, unnachahmlich interpretiert und glanzvoll arrangiert entstanden in jenen Jahren, allesamt mehr als geeignet, Sinatra unsterblichen künstlerischen Ruhm zu bescheren, ganz abgesehen davon dass die besten dieser Songs Sinatras Kern-Repertoire für die nächsten Jahrzehnte bilden sollten, live und vor allem auch im Studio, denn zu Capitol- und Reprise-Zeit spielte er diese Songs (mitunter zu wiederholtem Male) in neuen Versionen ein.

Gerade in unseren Breiten und vor allem auch – wie mir scheint – innerhalb der sich im deutschsprachigen Raum im Internet engagierenden Gruppe von Sinatra-Enthusiasten wird diese hocherfreuliche Periode in der Karriere des Sängers mitunter etwas vernachlässigt bzw. vielleicht nicht ganz so geschätzt, wie sie es eigentlich verdient hätte. Nicht alle Sinatra-Hörer, eigentlich die wenigsten, wie mir scheint, sind sich wirklich um die künstlerische und auch musikhistorische Bedeutung der frühen Jahre so ganz im Klaren - schon darob ist dieses Set mit V-Disc-Aufnahmen unverzichtbar, um sich endlich in geziemender Art und Weise mit Sinatras damaligem Schaffen vertraut zu machen, auf dass der Hörerin, dem Hörer die Ohren geöffnet werden.

Auf dass endlich alle Welt erkennen möge: der junge Sinatra ist der einzig wahre Sinatra!"

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen