Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 89 mal aufgerufen
 SINATRA - SAMPLER, CO-PRODUKTIONEN & BOX-SETS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

05.12.2011 19:00
Greatest Hits 2 (Reprise, 1972) Zitat · antworten

Guten Tag!

Hier steht die zwote Greatest-Hits-Sammlung des Entertainers zur Diskussion. Meine sehr verehrten Damen und Herren: Carpe diem et carpe noctem, wie der Ladiner sagt, wenn ihm nach Latein zumut - machen Sie sich also unverzüglich an die Abfassung Ihres schriftlichen Kommentars zur gegenständlichen Kompilation.




My Way
A Man Alone
Cycles
Bein´ Green
Love´s Been Good To Me
I´m Not Afraid
Goin´ Out Of My Head
Something
What´s Now Is Now
Star!
The September Of My Years



Während Sinatras "Retirement" veröffentlicht, erweist sich diese Platte als eine etwas bessere Zusammenstellung als Greatest Hits aus dem Jahr 1968.

Auch hier, meine hochverehrten Damen und Herren, gibt es einige Songs zu hören, die sich nicht auf den Reprise-Original-Alben befinden, sondern nur als Singles veröffentlicht worden waren: I´m Not Afraid, Goin´ Out Of My Head, Something und Star!.

Die Nummer I´m Not Afraid ist schlichtweg vergessenswert, Goin´ Out Of My Head ist schon in der originalen Pop-Version nur schwer erträglich und wird von Sinatra hier zwar stimmlich recht gut verarbeitet, hat aber leider ein geradezu fürchterliches Arrangement, simpel, plump und ganz und gar ohne jede Klasse. Meine sehr geehrten Damen und Herren: Derartiges Stroh kann freilich auch Sinatra nicht mehr zu Gold spinnen.

Something ist der erste Versuch des Barden, sich dieses Beatles-Songs anzunehmen, die spätere Neuaufnahme aus dem Jahre 1979 ist ihm dann wesentlich besser gelungen, sowohl gesanglich als auch vom Arrangement her, das in dieser Frühversion wenig überzeugend und vor allem ziemlich aufdringlich ist.

Star! ist von den genannten Non-Album-Songs noch die gelungenste Nummer und wurde von Nelson Riddle arrangiert. Gleichwohl ist auch dieser Song kein Meisterwerk und war darüberhinaus schon gar kein Hit, hat also im Grunde auf einem Album, welches diesen Titel trägt, nichts verloren. Aber dies gilt im Grunde für fast alle Songs dieser Kompilation.

Vom künstlerischen Standpunkt aus betrachtet, ist Greatest Hits Vol. 2 eine sehr unergiebige Zusammenstellung, zudem ist es eigentlich fast schon vermessen, die hier versammelten Songs pauschal als Hits zu bezeichnen, lediglich die Stücke My Way, Love´s Been Good To Me und allenfalls noch Cycles können vielleicht einen Anspruch auf diesen Titel erheben, wenngleich auch diese Songs keine wirklich sehr hohen Charts-Positionen erreichten. In der Tat, ein fast schon irreführender Titel, den man sich für diese Kompilation hat einfallen lassen.

Ab dem Jahre 1966 begann ja die bekannte und schier endlose künstlerische Durststrecke, welche nur von den Zusammenarbeiten mit Ellington und Jobim und Rod McKuen unterbrochen wurde: großteils wirklich schlechtes Songmaterial und Sinatras immer mehr nachlassende Fähigkeiten als Sänger ließen einige bestenfalls durchschnittliche bis dürftige Platten entstehen. Aus diesem Grund war es nun den Verantwortlichen wohl auch nicht möglich, ein qualitativ besseres Greatest-Hits-Album aus dieser Periode zusammenzustellen.

Insgesamt wohl eher eine Verlegenheitslösung, um auch während des Retirements des Sängers ein Sinatra-Produkt auf den Markt werfen zu können. Je nun, wie wir wissen, sollte es in künstlerischer Hinsicht nach dem schicksalshaften "Rücktritt vom Rücktritt" anno 1973 noch wesentlich schlimmer kommen.

Greatest Hits 2 hat im Grunde heutigentags wenig bis gar keine Existenzberechtigung mehr, da inzwischen sehr viel bessere Sampler mit Material aus der Reprise-Phase des Barden vorliegen, welche nicht nur puncto Songmaterial weit besser bestückt sind, sondern zudem auch noch eine ganz erheblich längere Laufzeit aufweisen können.

Beide Greatest-Hits-Alben sind eigentlich nur Höreren anzuempfehlen, welche den Kauf der kolossalen 20-CD-Werkschau The Complete Reprise Studio Recordings scheuen und so auf den Greatest Hits-CD´s zumindest einige wenige Single-Titel, die auf Original-Alben nicht enthalten waren, finden.

Ich für meinen Teil als Prinzipal der EOTC-Seiten kann dieser Zusammenstellung allenfalls das Prädikat durchschnittlich verleihen - und dies auch nur, weil ich heutigentags, also zur Zeit der Abfassung dieser Zeilen, besonders guter, ja geradezu gehobener Stimmung bin. Ansonsten, meine sehr verehrten Damen und Herren, wäre mein Urteil ganz gewiss nicht so gnädig ausgefallen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen