Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 2.175 mal aufgerufen
 DIES UND DAS
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

22.09.2012 14:25
#61 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Eigentlich hatte ich es ganz und gar nicht vor, ja: zog es nicht einmal in Erwägung, als ich heute in meiner Wohnstatt daran ging, nach Essbarem Ausschau zu halten.

--- Doch just als ich den Eiskasten öffnete, sprang mir der große, irdene Schmalztiegel förmlich ins Auge und es gab für mich kein Halten mehr.

Flugs wurden funf Schmalzbrote gestrichen und eiligst verzehrt, selbstverständlich durften die obligaten süß-sauren Gürkchen keinesfalls fehlen. Oooh, wie außerordentlich delikat! Just in diesem Augenblick lege ich meine Hand selbstzufrieden auf meinen wie eine Trommel gespannten Bauch und bedaure alle Zeitgenossen, welche sich nicht wie ich soeben an Schmalzbroten gelabt.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

04.10.2012 21:43
#62 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Heute, meine hochgeehrten Damen und Herren, war erneut Schmalzbrot-Tag. Doch beließ ich es heutigentages nicht bloß dabei, das Schmalz auf Landbrot zu streichen (mithülfs eines Messers, mitunter nehme ich aber auch ganz gerne den Zeigefinger), sondern löffelte zuvor die rechte Menge Schmalz auf eine Untertasse und vermengte es gut mit dem Ihnen allen wohlbekannten Fondor, bis das Schmalz eine schön gelbe Farbe angenommen hatte.

Ich liebe Schmalz, meine Damen und Herren, und ich liebe Fondor, beides zusammen jedoch ist ein mit Worten kaum zu beschreibender Hochgenuss! Natürlich ist weder Schmalz noch Fondor aus rein ernährungswissenschaftlicher Sicht sonderlich gesund, aber - mit Verlaub: drauf geschissen, wenn es gar so vorzüglich mundet!

Allerdings wird man von diesem Mahl überaus durstig - nachgerade, wenn man sich dazu auch noch eine stattliche Anzahl in Salzlake eingelegte Gürkchen gönnt - das möchte ich nicht verhehlen.

Versuchen Sie es demnächst, falls Sie noch nicht, Sie werden meine Ansicht zweifelsohne teilen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

05.10.2012 00:37
#63 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Griebenschmalz, Zwiebelschmalz oder einfach nur das reine Fett?



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

05.10.2012 16:51
#64 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Ich bestreiche das Brot in der Regel mit purem, unverfälschtem Schmalz. Ab und an freilich gönne ich mir auch - das allerdings wesentlich teurere - Griebenschmalz. Da in der Anschaffung meine finanziellen Möglichkeiten bis an die Grenzen ausreizend, kommt es jedoch nur sporadisch aufs Brot, Zwiefelschmalz dagegen überhaupt nicht, ich hasse Zwiefel und bin stattdessen ein großer Freund des Knofel (ich kaufe stets die gegenwärtig billigste Sorte oder warte, bis er als Sonderangebot aus dem Regal des Diskonters lacht). - - - Mein Oheim übrigens pflegt immer zu sagen: „Beim Fressen kann der Mensch sich am meisten ersparen.“

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

06.10.2012 14:23
#65 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Zwiebeln sind in ihrer Vielseitigkeit mit NICHTS zu vergleichen, sie sind Gemüse, Gewürz und Fleischzartmacher in einem und sorgen obendrein für den nötigen Antrieb bei der Verabschiedung wenn mal wieder die verfressene Verwandtschaft zu Besuch ist.

Ich liebe Zwiebeln, Gulasch etwa ohne 10 bis 15 Zwiebeln (pro 1 Kg Fleisch) ist für mich undenkbar.
Was lässt den ohnehin schon königlichen Matjes noch edler werden? Ein bis zwei Zwiebelringe.
Erst am Donnerstag gab es Frikadellen, die bei mir traditionell aus 1/3 Zwiebeln, 2/3 Fleisch bestehen.
Ähnlich verhält es sich mit Kartoffelpuffern: 2/3 Kartoffeln, 1/3 Zwiebeln, das ganze mit etwas Eigelb, Salz und Pfeffer abgeschmeckt, gebacken und fertig ist ein wahrhaft kaiserliches Mahl.

Merke: Nur eine entblätterte Zwiebel ist ähnlich verlockend wie eine entblätterte Frau.


Porn, einfach nur porn!!!

Es ist dann auch immer zu traurig, dieses wundervolle Gebilde zerstören zu müssen und Sie mögen mich für verrückt halten, aber mir kommen beim Hacken des Primadonnengemüses eins ums andere Mal die Tränen.



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

06.10.2012 19:02
#66 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Meine Vorbehalte gegen den Zwiefel resultieren aus gewichtigen Gründen: Der Zwiefel, meine sehr verehrten Damenherren, sticht mir unangenehm in der Nase und brennt in den Augen - mit diesen Unzukömmlichkeiten gelänge es mir noch zu leben, allein der Zwiefel verursacht mir Magenschmerzen, insbesonders wenn in den Stunden vor dem Verzehr Kaffee zugeführt wurde und wann wäre das bei mir nicht der Fall.

Der Knofel hingegen läßt all die zuvor genannten Unerfreulichkeiten vermissen, hat ausgesprochen positive Auswirkungen auf Herz und Kreislauf, weil er das Blut so schön geschmeidig fließen läßt, dass es eine wahre Freude für den Lebenssaft ist, der bei unsereins durch Bewegungsmangel, falsche Ernährung usw. gerne dazu neigt, zu verdicken. Nicht zuletzt befördert der Knofel die Manneskraft in ganz und gar außerordentlicher, schlicht sensationeller Weise.

Zudem ist der Knofel äußerlich mindestens so hübsch anzusehen wie der Zwiefel, was anhand folgender Abbildung unter Beweis gestellt werden soll:

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

06.10.2012 20:03
#67 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Wie bereitest du dein Gulasch zu? Eher auf die ungarische Art, was ja im Sinne eures ehemaligen Reiches naheliegend wäre oder auf die hausmütterliche, gut deutsche Art?



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

06.10.2012 20:14
#68 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Zubereitung wie folgt: Dose öffnen, Inhalt in ein Kochgeschirr schütten, aufkochen lassen - meine Damen und Herren, es versteht sich von selbst, dass ich auch hinsichtlich von Gulasch ausschließlich auf Sonderangebote von Diskontern setze.

Sag an, Thorsten - wie schaffst du es, eingestellte Bilder transparent erscheinen zu lassen?

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

06.10.2012 23:40
#69 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Keine Ahnung, kommt wohl auf das Bild an, das man verlinkt.



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

07.10.2012 13:46
#70 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Aushäußlich Hühnergeschnetzeltes mit Reis in Soße - in einer Gaststätte, die sicher nie einen Stern verliehen bekommen wird. Wer den Film Soul Kitchen gesehen hat, kann sich ein ungefähres Bild vom Interieur machen. Die Bedienung ist schwerfällig und unfreundlich (mit Anflug von Damenbart), jedoch sind die Preise äußerst moderat und ich hatte heute nur wenig Neigung, wieder eine Dose zu wärmen. Das Publicum dorten besteht zum allergrößten Teil aus Rentnern und mutmäßlichen Sozialhilfeempfängern, zusätzlich müssen auch schon zur Mittagszeit teils lautstark lallende Betrunkene in Kauf genommen werden.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

09.10.2012 18:05
#71 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

An die Theke eines Steh-Imbiss´ gelehnt, nahm ich heute Blunzngröstl mit Sauerkraut zu mir. Dieser deftige Genuss kann uneingeschränkt empfohlen werden, meine sehr verehrten Damen und Herren. Der nächst mir stehende Gast löffelte übrigens eine Bohnensuppe und grunzte dabei aus mir unerfindlichen Gründen ein ums andere Mal vernehmlich - ob vor Behagen oder aus Missvergnügen, entzieht sich freilich meiner Kenntnis, eine diesbezügliche Frage an den Schmausenden zu richten, erschien mir indiskret und daher deplaziert.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

11.10.2012 15:36
#72 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Heute labte ich mich an Graubrot und Tiroler Speck-Verhackertem, dazu Krautsalat, übergossen mit zerlassenem, heißem Griebenschmalz. Achten Sie beim Zerlassen des Griebenschmalzes unbedingt darauf, dass die Grieben schön braun und knusprig werden - ein Moment der Unaufmerksamkeit nur, meine Damen und Herren, und die Grieben werden schwarz und ungenießbar. Lassen Sie also Vorsicht obwalten und halten Sie jegliche Ablenkung gering.

Das ganze Mahl war somit ein traditionell-deftiger Gaumenkitzel, schmackhaft, nahrhaft, preiswert - just so,wie Ihr Prinzipal ihn schätzt. Alle Zutaten wurden übrigens - wo, wenn nicht dort - beim Diskonter erworben, die Billig-Märkte sollen hochleben!

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

12.10.2012 21:03
#73 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Guten Tag!

Heue nahm ich ein preiswertes Menu-Angebot einer Billig-Gaststätte in Anspruch und verzehrte in der Gesellschaft vieler anderer lärmender, mir unbekannter Esser Schweinebraten mit Sauerkraut und Knödeln. Besonders begeisterte mich der wundervoll dunkelbraune Bratensaft, auf dem die Fettaugen gar lustig glänzten. Auch das Sauerkraut hatte es in sich, war es doch mit gerösteten Speckwürfeln durchsetzt. Oh wie ungemein lecker, meine Damen und Herren, wie ungemein lecker!

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Peter Potzi
Wunderlicher


Beiträge: 30

16.10.2012 12:22
#74 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Letzten Montag
Torte Lini mit Brotsosse und dazu einen ´98-er Schenkdorfer Affenbrösel. Ein rundes Tröpfchen . Aaaaahhhh !!!!!!!!

Peter Potzi
Wunderlicher


Beiträge: 30

18.10.2012 14:21
#75 RE: Was ich heute gegessen habe... Zitat · antworten

Verdammte kacke Rechtsschreibefehler. Es muss Torti Lini heißen dort da droben. Habe vieleicht zu viel Affenbrösel getrunken die letzten zeiten .

MFG
P.Potzi

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ich gestehe! »»
 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen