Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 174 mal aufgerufen
 DIE EOTC-SEITEN / DIESES FORUM
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

01.02.2011 21:05
NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

Guten Tag!

Ich möchte mir zu bemerken erlauben, dass heutigentages, am 1. Februar des Jahres 2011, diverse Neuerungen in die HP inkludiert wurden.

Sie gelangen wie immer ohne allzu große Unzukömmlichkeiten zur Seite Neues, wenn Sie den Link im Kopf des Forums anklicken, alternativ behelfen Sie sich mit jenem in meiner Signatur, beide Vorgehensweisen erreichen eine erwiesenermaßen hohe Erfolgsquote, im gegentheiligen Falle versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Nachdem Sie also den erwähnten Link betätigt haben, werden Sie im Idealfalle auf meine HP umgeleitet, woselbst Sie in der Navigationsleiste auf Neues klicken. Dorten wiederum sind die jeweils neuen Inhalte zuoberst gelistet.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Ulrich Groh
Erzürnter


Beiträge: 191

02.02.2011 00:38
#2 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

Abgesehen davon, dass sich der beschriebene Weg erneut als nicht beschreitbar erweist, empfinde ich die aktuelle Signatur des HS als - höflich formuliert - total daneben. Was ist "Gemeinschaft"? Ab wann, unter welchen Voraussetzungen, kann hiervon die Rede sein? Es gab dereinst eine immens große Gemeinschaft ín diesem unseren Land, der es beliebte, die Abtrünnigen zu züchtigen...
Eine derartige Signatur ist m.E. ein verkappter Aufruf zu Selbstjustiz wie körperlicher Gewalt und demzufolge unerträglich.

"Die Überzeugung, dass es nur eine Wahrheit gibt und man selbst in ihrem Besitz ist, ist die tiefste Wurzel allen Übels der Welt." (Max Born)

Ulrich Groh
Erzürnter


Beiträge: 191

02.02.2011 00:42
#3 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

P.S.
Dass derlei auch noch aus der Feder eines Menschen fließt, der sich selber als "Humanisten" stilisiert, kann ich nur noch als kafkaesk bezeichen.

"Die Überzeugung, dass es nur eine Wahrheit gibt und man selbst in ihrem Besitz ist, ist die tiefste Wurzel allen Übels der Welt." (Max Born)

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

02.02.2011 20:00
#4 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

Guten Tag!

Der oben beschriebene Weg funktioniert einwandfrei, er wurde von mir über einen längeren Zeitraum getestet und erwies sich in JEDEM Test-Fall als zielführend.

Falls ausnahmsweise nicht, etwa aufgrund von Server-Überlastungen zu Spitzenzeiten, so verzweifeln Sie nicht und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut, lassen Sie sich von den unerklärlichen Misserfolgen des Bürgers Ulrich nicht irritieren, womöglich verfährt er eben nicht in oben beschriebener Weise... in Verbindung mit oben beschriebener Art und Weise noch ein Zusatz, der eigentlich letzte Missverständnisse bezüglich des Vorgehens ausräumen sollte: Klicken Sie im Kopf des Forums bzw. in meiner Signatur auf alles, was sich „Entertainer Of The Century“ nennt und unterstrichen ist...

Eine Gemeinschaft ist eine Gruppe von Personen (meinethalben auch Lebewesen, denn Gemeinschaften finden wir auch im Tierreich, sogar das Zusammenleben von mir und den in meinem Verdauungstrakte sich befindlichen Bakterien kann man durchaus als Gemeinschaft gegenseitigen Nutzens empfinden), welche sich einem gemeinsamen Ziele verschrieben haben und selbiges auch zu erreichen trachten - unter Bündelung ihrer Kräfte zum Wohle selbiger Gemeinschaft, wobei jeder einzelne angehalten ist, nach Kräften einen ersprießlichen Beitrag zu leisten.

So aber eines dieser Mitglieder den Zielen willentlich und wissentlich - vorsätzlich also - zuwiderhandelt, destruktiv handelt oder aber meint, keinen ersprießlichen Beitrag leisten zu müssen, so besteht weitgehender Konsens darüber, dass betreffendes Individuum abhängig von der Schwere des Vergehens zu disziplinieren sei. Dies galt nicht nur bei von Bürger Ulrich erwähnter Gemeinschaft, sondern in allen mir bekannten Gemeinschaften. In den totalitären ebenso wie in den demokratischen und sogar in der alternativen Anarcho-Szene.

Ohne das disziplinäre Element ist ein Zusammenleben und -arbeiten undenkbar. In modernen Staatsgefügen ist dieses Element durch Justiz und Exekutive präsent, in archaischen Formen des Zusammenlebens etwa in Form des Rates der Ältesten und Weisen und dergleichen. Der Unmut des Bürgers Ulrich ist mir also unverständlich, die Signatur im übrigen mit gutem Grund gesetzt und der derzeitigen Situation durchaus angemessen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Ulrich Groh
Erzürnter


Beiträge: 191

02.02.2011 23:33
#5 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

"Disziplinierung" und "Züchtigung" bezeichnen Vorgänge völlig unterschiedlicher Natur. Weder bin ich gewillt, diesbezüglich Erklärungen in epischer Breite abzugeben (jeder halbwegs intelligente Mensch verfügt über die Kompetenz, beiden Termini den jeweiligen Bedeutungsinhalt zuzumessen), noch mich auf eine neuerliche Auseinandersetzung einzulassen, die erfahrungsgemäß an der forenübergreifend bekannten, betonhart zementierten Halsstarrig- und Selbstherrlichkeit des Seiteninitiators abprallt.

Der "Bürger Ulrich" (höchst alberner Ausdruck für die zwischenmenschliche Distanz) schreibt diese Debatte also nicht fort, sondern sieht sich wie in früheren, ähnlich gearteten Abwegigkeiten vor die Aufgabe gestellt, den Begriff "Humanismus" gänzlich neu definieren und somit revolutionieren zu müssen.
Da sich jener "Bürger" dahingehend jedoch verweigert, sieht er seiner Züchtigung nun bangend entgegen. Zu diesem Sachverhalt jedoch wird er sich nicht mehr äußern. Die Übelkeit, die selbiger hervorrief, reicht für den Rest dieses noch jungen Jahres und bedarf keines Nachschlages - vor allem daher nicht, da sie von einem "Humanisten" kommt, der sich infolge der Koppelung von Anode und Kathode erneut selber ad absurdum führt.

"Die Überzeugung, dass es nur eine Wahrheit gibt und man selbst in ihrem Besitz ist, ist die tiefste Wurzel allen Übels der Welt." (Max Born)

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

05.02.2011 10:17
#6 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

Guten Tag!

Heute, wo wir den funften Februar des Jahres 2011 schreiben, wurden meinen Seiten wieder einige Neuerungen hinzugefügt. Obige Wegbeschreibung wird Sie ans Ziel bringen - freilich nur, sofern Ihnen daran gelegen sei.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

12.02.2011 10:30
#7 RE: NEUES auf den EOTC-Seiten (Februar 2011) Zitat · antworten

Guten Tag!

Oben beschriebener Weg geleitet Sie auch heute wieder zu einigen Neuerungen auf meiner HP. Beschreiten Sie ihn, so Ihnen daran gelegen sei, der Neuheiten vom zwölften Februar Zwotausendundelf ansichtig zu werden.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen