Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE SONGS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

10.11.2005 18:30
I Got A Right To Sing The Blues (Capitol-Song, 1962) Zitat · antworten

Guten Tag!

Diesmal, werte Freunde dieses meines Forums, wenden wir uns wieder einmal der Capitol-Phase zu. Nachdem, wie Sie alle wissen, in diesem Forum mit „Lean Baby“ bereits ein Song aus der allerersten Aufnahmesession für Capitol anno 1953 thematisiert wurde, entbehrt es wohl nicht ganz einer gewissen inneren Logik, wenn wir nunmehr die allerletzte Aufnahmesession für dieses Label zum Gegenstand unserer Betrachtung machen.

Zu diesem Zwecke springen wir ins Jahr 1962 – Obwohl Sinatra bereits seit Dezember 1960 für sein neu gegründetes Label Reprise Aufnahmen machte, war noch immer der auslaufende Vertrag mit der alten Firma zu erfüllen. Ab dem 6. März 1962, dem Tag, an welchem die letzte Session für Capitol abgehalten wurde, war Sinatras Capitol-Phase endgültig beendet – fürs erste zunächst. Rund dreissig Jahre später sollte der inzwischen nunmehr fast 78jährige noch einmal für Capitol Studioaufnahmen machen, aus denen die beiden Platten „Duets“ und „Duets II“ hervorgehen sollten. Diese beiden ebenso erfolgreichen wie umstrittenen Produktionen werden natürlich in näherer Zukunft hier in diesem Forum zur Diskussion gestellt werden (in der Tat habe ich die Themenstellungen dazu sowie noch rund zwei Dutzend weitere ersprießliche Themen bereits vorbereitet) – zurück daher zum 6. März 1962.

Lediglich ein einziger Titel entstand bei dieser in Los Angeles abgehaltenen Aufnahmesitzung, nämlich I Gotta Right To Sing The Blues , eine Nummer, welche von Harold Arlen und Ted Koehler anno 1932 für eine Show namens „Earl Carrol´s Vanities“ geschrieben wurde. Das Arrangement für die Sinatra-Aufnahme besorgte Skip Martin.

Im Juli 1962 erschien der Song auf dem Capitol-LP-Sampler „Sings Of Love And Things“. Im CD-Zeitalter finden wir den Song als Bonus-Track auf der CD-Ausgabe des Capitol-Albums „Come Swing With Me“ (auf LP ursprünglich 1961 veröffentlicht) sowie auch auf dem 3-CD-Set „The Capitol Years“. Eine dieser beiden letztgenannten Veröffentlichungen findet sich mit Sicherheit im nächstgelegenen Platten-Geschäft, falls Sie – wovon ich allerdings fast ausgehe – diese beiden Ausgaben nicht ohnehin schon längst in Ihren heimischen CD-Regalen stehen haben.

Was also halten Sie, werte Leserin, werter Leser, von Sinatras „farewell“-Song für das Label Capitol? Teilen Sie uns Ihre Ansichten frank und frei mit und tragen Sie auf diese Weise zu einer ersprießlichen und unterhaltsamen Diskussion bei.

Womöglich kennen Sie auch Interpretationen von anderen Sängern und Sängerinnen, die Sie in Ihre Beiträge miteinfließen lassen können. Hier gibt es eine reiche Auswahl von Sammy Davis jr., Peggy Lee, B.B. King über Perry Como bis hin zu Louis Armstrong und Ella Fitzgerald, um nur ganz wenige Künstler anzuführen, die sich des Songs ebenfalls angenommen haben.

Den Songtext mag ich Ihnen auch diesmal nicht vorenthalten:

I gotta right to sing the blues
I gotta right to feel low-down
I gotta right to hang around
Down around the river

A certain gal in this old town
Keeps draggin' my poor (old) heart around
All I see, for me is - misery

I gotta right to sing the blues
I gotta right to moan and sigh
I gotta right to sit and cry
Down around the river

I know the deep blue sea
Will soon be callin' me
It must be love - say what you choose
I gotta right to sing the blues


Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.

Sinatra - Entertainer Of The Century
http://www.geocities.com/allthewaysinatra
“...die Diskussion geht weiter!...wo wenn nicht hier, wann wenn nicht jetzt?“

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

27.06.2012 20:49
#2 RE: I Got A Right To Sing The Blues (Capitol-Song, 1962) Zitat · antworten

Guten Tag!

Meine lieben und hochgeschätzten Damen und Herren - ich vermag es kaum zu glauben, dass dies Thema - welches vor so langer Zeit schon vorgegeben ward - bis dato noch nicht aufgegriffen und abgehandelt wurde. Das darf getrost ein hochbetrüblicher Umstand genannt werden - nicht nur der eben geschilderte Umstand ist betrüblich, nein, schlimmer noch: Ihr Prinzipal ist darob in der Tat hochbetrübt, ja: regelrecht bekümmert, mit anderen Worten, Ihr Prinzipal befindet sich augenblicklich in einer Blues-ähnlichen Stimmung.

Ich darf also dringend ersuchen, sich des Themas endlich, endlich, endlich, endlich [...] anzunehmen - oder wollen Sie etwa gar, dass Ihr ergebener Diener im Meer seiner Tränen ertrinkt? Auf, auf, meine lieben Leserinnen und Leser, auf, auf!

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen