Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 TV- UND RADIO-TIPPS
T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

16.06.2010 18:51
TV-Tipp: Frühling für Hitler! Zitat · antworten

Sehr geehrtes Filminteressiertes Publikum!

Mittwoch, 16 Junei 2010
20:15
3Sat
Frühling für Hitler
(USA 1968)

Ein ebenso geldgierige wie schmerzlose Theaterdirektor will sein Bühnenhaus pleite gehen lassen, indem er ein grottenschlechtes Nazi-Musical auf die Beine stellt.
Doch unbeabsichtigterweise kommen die Zuschauer nun erst recht in Strömen...

Erleben Sie eine von vielen Sternstunden des großartigen Mel Brooks!

Bleibt mir nur noch zu sagen: Don't be stupid, be a smarty, come and join the nutsy party!



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

F. X. Huber
Fahnenflüchtiger


Beiträge: 408

17.06.2010 00:44
#2 RE: TV-Tipp: Frühling für Hitler! Zitat · antworten

Diesen Film habe ich tatsächlich einmal gesehen, vor Jahren, aber nur, weil ich dazu genötigt wurde, wieder einmal einen Film zu sehen. Und ich muss sagen, ich fand ihn gar nicht mal gut. Über weite Strecken hat der Nonsense derart überwogen, dass ich ihn selbst unter Zudrücken sämtlicher Augen (= Berücksichtigung der Mel Brooks Verhältnisse) nur schwerlichst zu ertragen im Stande war. Vermutlich wird er nur deshalb so hoch gelobt, weil Hitler drin vorkommt, wie ohnehin alles wo der Führer drin auftaucht quasi automatisch gerade international höchste filmkritische Weihen erlangt.
Vermutlich vor allem in diesem Fall, wo die kritisch dadaistisch nonsenticale Auseinandersetzung als künstlerisch besonders wertvoll bezeichnet werden sollte. Ich schließe mich hier nicht an und halte Frühling für Hitler für übelste Klamotte von vorne bis hinten. Wenn nun das Gegenargument kommen sollte, dass es genauso gemeint war, dann kontere ich mit einem Zitat des ehrenwerten Jon Stewart: Go f**k yourself!

Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind.

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

17.06.2010 10:04
#3 RE: TV-Tipp: Frühling für Hitler! Zitat · antworten

Mel Brooks finde ich genial, einer meiner Lieblingsfilme ist "Das Leben Stinkt" - sehr viel weniger Klamauk, aber umso mehr ernste Töne. Würde wahrscheinlich auch dir gefallen, Franz.

Was nun Frühling für Hitler angeht, so mag ich vor allem den Teil, BEVOR das Musical beginnt. Obwohl: Die Nazi-Musiknummer ist schon ganz großes Kino.

Klamauk mag ich durchaus, aber ich differenziere da durchaus. Zum Beispiel besitze ich alle Filme der Police-Academy-Reihe (die letzten beiden Filme waren aber wirklich schrecklich), Jerry Lewis hingegen kann ich aber überhaupt nicht ertragen.

Zitat
Vermutlich wird er nur deshalb so hoch gelobt, weil Hitler drin vorkommt, wie ohnehin alles wo der Führer drin auftaucht quasi automatisch gerade international höchste filmkritische Weihen erlangt.



Das ist zumindest teilweise richtig. Natürlich leben die Deutschen eine kollektive Zwangsstörung was dieses Thema anberifft. Ich erinnere mich an eine Kolumne von Henryk M. Broder namens "Alles Adolf", die dieses Phänomen sehr treffend beschreibt. Allerdings geht es in diesem Film nur am Rande um Hitler und die Nazis.



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

F. X. Huber
Fahnenflüchtiger


Beiträge: 408

17.06.2010 13:46
#4 RE: TV-Tipp: Frühling für Hitler! Zitat · antworten

Zitat
Mel Brooks finde ich genial, einer meiner Lieblingsfilme ist "Das Leben Stinkt" - sehr viel weniger Klamauk, aber umso mehr ernste Töne. Würde wahrscheinlich auch dir gefallen, Franz.


Den muss ich auch mal gesehen haben, aber es ist nichts davon übrig geblieben außer so ein unbestimmtes Gefühl von widerlicher Hollywood-Rührseligkeit [sh-maltz], an das ich mich erinnere. Mel Brooks' Meisterwerk ist und bleibt in meinen Augen Young Frankenstein (in black and white), und dort zeigt sich, wohin Klamauk führt, wenn er gut gemacht ist.
Ebenfalls ganz in Ordnung fand ich Brooks' Hitchcock-Persiflage, deren Titel mir augenblicklich entfallen ist.

Natürlich spielt Hitler in dem Film wie dem Musical eine sehr untergeordnete Rolle, das ist mir bekannt. Trotzdem, hätten die Producers ein anderes Nonsense-Thema für ihren Flop erwählt (etwa kleine grüne Marsianer), ich bezweifle, ob es dann gesellschaftlich und von Seiten der Kritik so akzeptiert gewesen wäre. Will sagen: bei Thematisierung von Hitler wird noch so große Albernheit zur brillianten abrechnenden Satire. Das stört mich.

P.S.: Der angesprochene Film heißt High Anxiety; ich erinnere mich gerade an die entsprechende Gesangsdarbietung.

P.P.S.: Der späte Brooks ist qualitativ nicht mehr der Rede wert. Einen guten Film aus der frühen Zeit muss ich noch empfehlen, nämlich Blazing Saddles. Zitat: "It's my privilege to extend a laurel and hearty (Hardy) handshake to our new ... nigger?!?"

Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind.

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen