Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 254 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE FILME
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

30.11.2009 12:53
Sinatras filmisches Schaffen Zitat · antworten

Guten Tag!

Meine Damen und Herren, welch eine unerfreuliche Situation: Vor wenigen Jahren noch war es gang und gäbe, dass im deutschsprachigen Televisionsprogramm beinahe wöchentlich auf einer Station ein Film des Barden lief - nunmehr bietet sich ein klägliches Bild: Obwohl ich stets eifrig die Programme studiere, kann ich mich kaum entsinnen, wann zum letzten Mal ein Werk aus Sinatras Filmschaffen gesendet wurde.

Wie steht es mit Ihnen, wertes Publicum - wie stehen Sie zum zweiten Karriere-Standbein des Künstlers, welchen Stellenwert nimmt sein Filmschaffen innerhalb Ihres Interesses ein? Haben Sie überhaupt Interesse an seinen Filmen oder bewundern Sie eher Sinatras Schaffen als Sänger und messen seinen Ausflügen ins Filmgenre wenig bis keine Bedeutung bei? Drehen Sie das Televisionsgerät auf, wenn denn einmal ein Film mit Sinatra läuft? Haben Sie sich womöglich auch schon Filme von Sinatra gekauft oder würden Sie das nie tun, wenn ja, warum nicht?

Ein ersprießliches Thema, ich wünsche frohes Schaffen - leider muss ich mich schon wieder sputen, der Dienst ruft - aber um zirka genau dreiundzwanzig Uhr werde ich mich wieder hierorts einfinden und hoffe, bis dahin unzählige Antworten zum Thema vorzufinden.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

F. X. Huber
Fahnenflüchtiger


Beiträge: 408

30.11.2009 17:27
#2 RE: Sinatras filmisches Schaffen Zitat · antworten

Meine Sichtweise auf den Schauspieler Frank Sinatra ist schnell erzählt: Sein filmisches Schaffen halte ich für unbedeutend. Es gab den einen oder anderen Film, in dem er ein paar interessante Lieder vorgetragen hat, was denn auch einen Grund für mich darstellt, ein paar Filme in meiner Sammlung zu haben, in denen Ol' Blue Eyes mitgewirkt hat. Aber im Großen und Ganzen interessiert mich das Thema eher weniger bis gar nicht.

Ich wünschte, ich hätte mehr dazu beizutragen, aber dazu fehlt mir bislang das Interesse. And that's the way it is.

Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind.

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

30.11.2009 21:36
#3 RE: Sinatras filmisches Schaffen Zitat · antworten

Zweifellos hat er in ein paar sehr guten Filmen mitgespielt. Der Mann Mit Dem Goldenen Arm gefällt mir beispielsweise sehr gut und man merkt hier auch echt, dass er sich Mühe gibt und sein vorhandenes schauspielerisches Können auch einsetzt. Und da wären wir auch beim springenden Punkt angelangt! In vielen Filmen gibt er sich sichtbar keine Mühe.

Später mehr dazu...



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

03.12.2009 11:38
#4 RE: Sinatras filmisches Schaffen Zitat · antworten

Guten Tag!

Für den Typus des eingefleischten Fans mag jeder Schnippsel Zelluloid, der bewegte Bilder seines Idols zum Inhalt hat, von Interesse sein. Jene aber, welche vordergründig an Sinatras Schaffen als Interpret gehobener Unterhaltungsmusik interessiert sind, werden viele von Sinatras Filmen mit Recht als belanglos abtun. Der Barde nutzte das Medium Film vor allem in den Anfangsjahren seiner Karriere, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, wobei auf die künstlerische Qualität des Films nur in Ausnahmefällen geachtet wurde. Was heute ein Video-Clip, war damals eben ein Gastauftritt in einer Musik-Komödie.

In späteren Jahren war der Film für Sinatra eine sprudelnde weitere Einnahmequelle, nicht mehr und nicht weniger. Die Zahl der Filme, welche künstlerisch von Bedeutung sind, ist verhältnismäßig gering.

Läuft gelegentlich ein Film des Barden im TV, so lasse ich ihn meist ungesehen vorüberziehen - entweder kenne ich ihn schon oder aber er vermag mein Interesse nicht zu wecken. Um nur ein Beispiel anzubringen: Für einen Film wie „Ein Bandit zum Küssen“ oder „Stolz und Leidenschaft“ ist mir meine begrenzt zur Verfügung stehende Zeit schlicht zu schade. Diese und viele andere Filme des Barden wurden von der Kritik ziemlich einhellig geschmäht - teils von Sinatra im Nachhinein selbst - ich verzichte daher darauf, mir hier eine eigene Meinung zu bilden und vertraue dem Urteil der Kritik. Ich besitze eine Kauf-Kassette von „Verdammt in alle Ewigkeit“ sowie des Films „Der Mann mit dem goldenen Arm“. Beide Werke sind wohl die Quintessenz Sinatras schauspielerischen Schaffens. Zudem habe ich im Laufe der Zeit vielleicht gut und gerne ein Dutzend weiterer Sinatra-Filme gesehen, war aber meist wenig angetan davon. Bemerkenswert im Zusammenhang mit der „Ausdünnung“ von Sinatras Alben - manche, ja viele sind gegenwärtig zwar noch im Handel zu finden, werden aber nicht mehr nachgefertigt, sprich sind aus dem Katalog der Plattenfirmen gestrichen - ist die Tatsache, dass in den letzten Jahren viele, wenn nicht fast alle Sinatra-Filme auf DVD erschienen sind, darunter naturgemäß sehr viel letztklassiger Schrott. Eine ausgenommen unerfreuliche Entwicklung, wenn Sie, wertes Publicum, mir diese persönliche Anmerkung freundlicherweise gestatten wollen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen