Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 347 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE SONGS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

30.06.2006 18:24
Rain (Falling From The Skies) - (Capitol-Song, 1953) Zitat · antworten

Guten Tag!

Werthes Publicum, diesmal wollen wir uns einem Song zuwenden, den Sinatra in der Anfangszeit seiner glorreichen Tätigkeit für das Label Capitol aufgenommen hat. Während er sich einerseits anschickte, mit insgesamt sechzehn Concept-Alben Musikgeschichte zu schreiben, nahm er nebenbei auch allerlei Liedgut auf, welches auf Singles Veröffentlichung fand. Ein Song unter vielen ist dabei die Nummer Rain (Falling From The Skies).

Aufgenommen wurde das Lied zu Hollywood am neunten Dezembre Neunzehnuhrdreyundfunfzig, also wenige Tage vor Sinatras Geburtstag, welcher, wie die meisten hierorts sich Aufhaltenden wissen werden, mit schönster Regelmäßigkeit – ja eigentlich sogar immer - auf den zwoelften Dezembre fiel. Wie bei so vielen Capitol-Aufnahmen des Barden oblag es auch in diesem Fall Nelson Riddle, für das Arrangement des Songs zu sorgen. Geschrieben wurde Nummer, auf die Sinatra hernach meines Wissens nach niemals wieder zurückgegriffen hat und von der mir auch keine Version eines anderen Künstlers bekannt ist, von zwo Leuten namens Robert Mellin und G. Finlay – weiß der Deikert, wer die beiden waren...

Wohlan, eine sicherlich etwas weniger bekannte Nummer aus Sinatras Schaffenskatalog – urteilen Sie selbst, ob es sich dabei um eine vergessene Kostbarkeit oder um eine vergessene Kuriosität handelt oder auch einfach nur um ein Lied von vielen, welchem nichts besonderes anhaftet, außer vielleicht der Tatsache, irgendwann einmal von Sinatra gesungen worden zu sein.

Bevor Sie nun womöglich gar ratlos vor Ihrem Regal stehen und sich mühen und plagen, die Aufnahme auf einem Ihrer Tonträger zu finden, will ich Ihnen auch gleich mitteilen, wo Sie den Song zu finden die Gelegenheit haben: Einerseits naturgemäß auf der 4-CD-Kollektion The Complete Capitol Singles Collection, andererseits als Bonus-Track auf manchen Ausgaben des Albums Where Are You?. Ferner findet man die Nummer noch auf der Zusammenstellung This Is Sinatra! (LP, meines Wissens nach nur als Teil der 21-CD-Box The Capitol Years auf CD verfügbar).

Bei der Aufnahmesession bewußten Tages entstanden noch zwei weitere Nummern, nämlich Young At Heart und I Could Have Told You, welche beide ebenfalls dem Zwecke einer Veröffentlichung auf 45er-Single zugeführt wurden. Wenn auch die Namen folgender Leute nicht jedem Hörer bzw. Leser etwas sagen werden, seien dennoch der Vollständigkeit halber auch die Musikanten dieser Aufnahmesitzung erwähnt:

Reeds: Arthur “Skeets” Herfurt, Harry Klee, Warren Webb; Trombone: Tommy Pederson; Bass Trombones: George Roberts; French Horn; John Cave, John Graas; Vilons: Victor Bay, Alex Beller, Harry Bluestone, Henry Hill, Anatol Kaminsky, Mischa Russell, Paul Shure, Felix Slatkin, Gerald Vinci; Violas: Paul Robyn, David Sterkin; Cellos: Cy Bernard, Elleanor Slatkin; Piano: Bill Miller; Bass: Joe Comfort; Guitar: Bob Bain; Drums: Alvin Stoller; Harp: Kathryn Julye

Als weitere wichtige Hülfestellung bei Ihrer Beurteilung lege ich Ihnen auch den Text des Liedes in die Hand:

Rain falling from the skies, like lonely tears through misty eyes
Rain streaming down my face, brings memories my heart cannot erase
Here alone in all my sorrows, waiting for the clouds to hurry by
Praying that a new tomorrow will put the sun back in the sky
Rain wash away my tears, so when that sun appears
I'll see my love again

Wie immer rufe ich:
Bahn frey!



Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.
Prinzipal der EOTC-Seiten und Souverän des daran angeschlossenen Forums

Sinatra - Entertainer Of The Century
http://www.geocities.com/allthewaysinatra
“...die Diskussion geht weiter!...wo wenn nicht hier, wann wenn nicht jetzt?“

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

03.07.2006 23:10
#2 RE: Rain (Falling From The Skies) - (Capitol-Song, 1953) Zitat · antworten

Ich weiß auch nach dem zeahnten Hören noch nicht, was Du an diesem Song schlecht bzw. kurios findest.
Allein Sinatras Gesang ist doch einfach großartig "beseelt" und strahlt kein bisschen das Gefühl aus, dass Sinatra hier unbeteiligt zu Werke geht, wie es bei "minderwertigen" Songs nunmal oft der Fall war.

Einziger wirklicher Kritikpunkt wäre für meinen Geschmack natürlich der etwas simple Text, aber wie heißt es doch so schön: "Was sind wir doch alle anspruchsvoll"

Jedenfalls ist mir so ein Song sogar fast noch lieber als einer mit eher lähmender Melodie wie "Lady Day".
Klar, der Song ist ein Meisterwerk, ohne Costas Arrangement, den direkt-melancholischen text und der Tatsache, dass Sinatra ihn singt, wäre er doch aber eher nichtig.

So Holger, it's your turn...



Thorsten Bode

"May you all live to be 150 years old, and may the last post you read be mine!"

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

07.08.2006 17:11
#3 RE: Rain (Falling From The Skies) - (Capitol-Song, 1953) Zitat · antworten

Guten Tag!

Wohlan, der Song befindet sich bei mir persönlich auf einer Art „Liste des Grauens“ welche Sinatra-Lieder beinhaltet, mit denen ich noch nie viel – um nicht gleich zu sagen – gar nichts anzufangen wusste. Jetzt, nach erneutem Anhören sehe ich mich in meiner damaligen Meinung voll und ganz bestätigt.

Vorausschicken darf ich allerdings, dass mein überaus negeativer Befund in keinster Weise von der stimmlichen Verfassung des Barden herrührt – Sinatra präsentiert sich, wie stets in diesen Jahren seiner Karriere, in ausgezeichneter Form. Es liegt vielmehr am Song und dem Arrangement selbst, namentlich an den folgenden Hauptpunkten: Zunächst einmal ist es der Text, der mir eher einfallslos erscheint und einige sehr alltägliche, fast abgeschmackte Phrasen, wie sie in jedem x-beliebigen Schlagerliedchen vorkommen, enthält. Je nun, das allein wäre noch nicht ganz so schlimm, daüber könnte man zur Noth noch hinweghören. Zweiter Punkt wäre sodann die Verwendung dieses für meine Ohren eher unnatürlich anmutenden Regenrauschens zu Beginn und am Ende des Liedes. Ein wie ich finde, etwas gar zu oberflächlicher Effekt auf den zu verzichten man gut beraten gewesen wäre. - Andererseits vielleicht auch zukunftsweisend, denn Geräuscheffekte waren zu damaliger Zeit soweit ich weiß, noch relativ selten in Pop-Songs und wurden erst etwa zwanzig Jahre später zum Bestandteil der Studio-Soundtüftler. Jedenfalls empfinde ich in gegenständlichem Falle diesen Trick plump und unnötig.

Nächster Punkt wären die Geige(n), welche nach etwa zwo Minuten ungeheuer penetrant zu werden beginnen und in der Tat wie eine singende Säge klingen – der schrecklichste Teil des Songs, eine Stelle wo ich mich unwillkürlich schon nach Ohrentropfen umzusehen beginne, um die Pein zu lindern. Das Finale des Songs wirkt dann auf mich allzu pathetisch und Sinatra
läßt seine Stimme ganz unverhältnismäßig anschwellen, da versuchte man, einem Song der an sich wenig hergibt, künstlich aufzublasen, was auf mich dann allerdings fast schon eine lächerliche Wirkung hat. Das zuvor schon erwähnte Geplätscher am Ende gibt dem Song dann den Rest. Die 4-CD-Kollektion „The Complete Capitol Singles Collection“ birgt eine Vielzahl von musikalischen Juwelen, dieser spezielle Song aber ist nur eine Glasmurmel, nicht mehr.


Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.
Prinzipal der EOTC-Seiten und Souverän der daran angeschlossenen Foren

Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen