Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 894 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE SONGS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

12.10.2012 21:09
What Is This Thing Called Love (Capitol, 1955) Zitat · antworten

Guten Tag!

Oh, meine hochgeehrten Damen und Herren, geschätzte Besucher dieser dem Barden gewidmeten Einrichtung: Sie alle wissen gleich mir, dass Sinatra - versorgte man ihn mit einem guten Song und einem kongenialen Arrangement - zu ehrfurchtgebietenden Leistungen imstande war, zumindest bis etwa 1970. Sein unvergleichliches Timbre, seine Phrasierung und sein Sinn für das richtige Timing ließen viele, viele unvergessliche Momente der (Populär)Musikgeschichte entstehen. Ein solcher magischer Moment soll uns nun als Ausgangspunkt für erquicklichen Diskurs dienen:

What Is This Thing Called Love
(Musik und Text: Cole Porter)

Für dieses herrliche Stück Musik zeichnet einmal mehr der geniale Cole Porter verantwortlich, wie so viele Songs aus seiner Feder gehört auch dieses Lied zu den bekanntesten Vertretern des Great American Songbook und ist in unzähligen, in die Aberhunderte gehende Aufnahmen verfügbar, vor allem natürlich im Bereich des Jazz, hier sowohl als Vokal- als auch Instrumental-Aufnahme.

Cole Porter schrieb die Nummer ursprünglich für die bereits anno 1929 zu London uraufgeführte Show Wake Up And Dream, 1930 kam es zur ersten Schallplattenaufnahme durch das Orchester von Leo Reisman, gesungen vom Bandvokalisten Lew Conrad. Diese Version belegte Rang Numero Fünf in der amerikanischen Hitparade. In den darauffolgenden Jahren gab es Einspielungen von berühmten Orchestern wie dem von Tommy Dorsey, Artie Shaw oder auch Les Paul. Immer wieder wurde und wird das Lied auch in Filmen verwendet, Woody Allen verwendete es etwa gar in zwo seiner Werke. Wie schon eingangs bemerkt, erfreut sich das Stück gerade im Jazz allergrößter Beliebtheit und es gibt in der Tat keine Jazz-Größe, die nicht eine Aufnahme von What Is This Thing Called Love herausgebracht hätte. Es macht wenig Sinn, hier Namen herunterzubeten - wirklich jeder halbwegs bekannte Jazzer bediente sich der Nummer als Vorlage.

Sinatra seinerseits entschloss sich anno 1955 zu einer Studio-Aufnahme, nachdem er das Lied in den Jahren zuvor schon mitunter im Radio und in Konzerten gesungen hatte. Am 16. Februar 1955 lieferte der Sänger bei einer Session für das Album In The Wee Small Hours in einem Studio zu Hollywood ein Kabinettstückchen ab, das den Musikfreund auch heute noch in Erstaunen versetzen kann. Das kongeniale Arrangement stammt wie so oft von Monsieur Nelson Riddle.

Diese Aufnahme ist auf dem Album In The Wee Small Hours zu finden, daneben auch auf einer ganzen Reihe von Samplern mit Capitol-Aufnahmen des Barden, so etwa The Capitol Years, All The Best oder Sings The Select Cole Porter.

Nach dieser Einspielung für Capitol kam der Sänger im Studio nicht mehr auf den Song zurück, es scheint bislang auch keine offizielle Live- oder Radio-Aufnahme des Songs verfügbar, korrigieren Sie hierzu einen etwaigen Irrtum meinerseits, meine sehr geehrten Damen und Herren. Möglicherweise findet sich auf einem der vielen hundert Billig-Samplern mit Material aus der Frühzeit der Karriere des Sängers eine Radio-Aufnahme, wer weiß.

Und jetzten, hochgeschätztes Publicum, langen Sie nach einem der Tonträger, auf denen Sinatra´s Version von What Is This Thing Called Love enthalten ist und schreiben Sie sich hernach die Finger wund, um alle Welt Ihre Eindrücke wissen zu lassen. Wenn Sie mögen, steht es Ihnen natürlich frei, auch auf Versionen, die von anderen Künstlern stammen, einzugehen, gerade bei diesem Song tut sich diesbezüglich ein besonders weites Feld auf.

An die Arbeit, meine Damen und Herren, an die Arbeit! (Wenn ich bitten darf)

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen