Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 285 mal aufgerufen
 SINATRA - DIE MUSIK (ALLGEMEIN)
T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

30.05.2006 09:50
Carnegie Hall (Konzert, 1980) Zitat · antworten
Meine lieben Freunde,

heute möchte ich einmal ein ganz besonderes Thema eröffnen, jedenfalls ist es für mich etwas Besonderes.
Was viele Menschen aus irgendwelchem Gründen dem "Main Event" an postitiven Superlativen zuschreiben - in diesem Konzert finden Sie es, ohne jede Frage!

Dieses Konzert vom 25. Juni 1980 bildete den Abschluss einer ganzen Serie in der Carnegie Hall, glücklich können wir uns schätzen, dass es mitgeschnitten wurde und uns nun immerhin als Bootleg in guter Bild- und Tonqualität vorliegt.
Der mit * vorgetragene Song wird nicht gesanglich vorgetragen, sondern ist eine reine Instrumentalnummer unter der Führung von Sinatra's Stammtrompeter Charles Turner. Die Liste der an diesem Abend vorgetragenen Songs ist lang, dennoch wurden nach der Aufzeichnung zwei herausgeschnitten, diese habe ich mit einem ** gekennzeichnet. Auf dem mit *** gekennzeichneten Song können wir Sinatra ebenfalls nicht hören, vielmehr dirgiert (!!!) er hier ein von Vincente Falcone Jr. geschriebenes Bossa Nova-Instrumentalstück.
Mr. Falcone Jr. oblag übrigens auch bei diesem Konzert die Leitung des Orchesters.

Trackliste:

1. I've Got The World On A String
2. The Best Is Yet To Come
3. The Lady Is A Tramp
4. When Your Lover Has Gone
5. This Is All I Ask
6. I've Got You Under My Skin
7. Summer Me Winter Me
8. Street Of Dreams
9. Medley: The Gal That Got Away / It Never Entered My Mind
~Monologue~
10. I Can't Get Started
11. Don't Worry 'Bout Me*
12. Summertime**
13. Send In The Clowns
14. Come Fly With Me**
15. Guess I'll Hang My Tears Out To Dry
16. Bossa Nova Song***
17. You And Me
18. The Song Is You
19. New York New York

Nun denn ab damit zur Diskussion!
Sehen oder hören Sie sich dieses Konzertum an und staunen Sie ob der Meisterschaft Sinatras!
Und vergessen Sie nicht, hierorts Ihre Meinung zu posten


Thorsten Bode

"May you all live to be 150 years old, and may the last post you read be mine!"

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

02.08.2006 09:15
#2 RE: Carnegie Hall (Konzert, 1980) Zitat · antworten
Dieses Konzert ist zweifellos einer der kostbarsten Schätze, der in den Vaults der Sinatra-Family vor sich hin fault.
Es konserviert Sinatra auf einem unglaublichen Höhepunkt seiner Vokalkunst, kein bisschen Weinerlichkeit, aber dafür absolute Kontrolle über seine Stimme, an beste Zeiten erinnernde Fähigkeiten bei den Balladen, brachiale Power bei Up-Tempo-Nummern.
Hinzu kommt so allerhand, was man mit Worten gar nicht erfassen kann.
Meine Favoriten: "Guess I'll Hang My Tears Out To Dry", "I Can't Get Started", "The Song Is You". Aber auch die anderen Songs sind eigentlich genauso gut.

Wenn ich mir dieses Konzert ansehen ist das so ein Moment, an dem man weiß, warum man überhaupt Fan dieses Mannes ist.
Die Stimmung in dieser Halle ist ohnehin unbeschreiblich und nicht so aufgeblasen wie beim "Main Event".

Holger, du als erklärter Post-Retirement-Gegner: Bist du nicht auch der Meinung, dass er hier geradezu verjüngt klingt, auch im Vergleich zu Trilogy ("I think I get some rollerskates and go with those kids out there...")? Dass man ihn im Anschluss zu diesem Konzert in irgendein Tonstudio hätte einsperren sollen, um diese Hochzeit zu konservieren? Dass dies zu Sinatras Sternstunden gehört?



Thorsten Bode

"May you all live to be 150 years old, and may the last post you read be mine!"

Mindtime - The Online Show

F. X. Huber
Fahnenflüchtiger


Beiträge: 408

20.09.2006 00:04
#3 RE: Carnegie Hall (Konzert, 1980) Zitat · antworten

Verjüngt ist genau das richtige Stichwort. Eben habe ich die Performance von "I Can't Get Started" gehört und bin überrascht. Sinatra, den ernsten Vollprofi hat man außerhab seiner Filme und Zwischenmoderationen (mit anderen Worten: während der Songs) selten ausgelassen erlebt.

Allein die Art und Weise, wie er "turns out to be a flash in the pan" singt, ist einzigartig zu nennen. Vielleicht hat ihn das intime Arrangement in gewisser Weise "vergessen lassen", dass er nicht mehr in der Moderation sondern schon im Song ist. Er scheint dem Konzert ganz besondere Bedeutung beizumessen, denn er holt die Noten raus, die er nur für besondere Angelegenheiten nimmt (cf. Friedwald). Ein ganz tiefes "with you" beispielsweise. Und, was noch erstaunlicher ist, er trifft sie.

Das muss einer der ganz wenigen "lichten Momente" im Leben des alten Sinatra gewesen sein, denn bis auf die natürliche Alterung der Stimme, die man nun mögen kann oder auch nicht, ist dieser Performance so gut wie keine Schwäche anzumerken (abgesehen vom Schluss wo er einmal ein bisschen daneben singt, that's live). Dass ich es wesentlich hörbarer finde als diese schwermütige Jenkins-Sache, brauche ich gar nicht zu erwähnen. Ein besonderer Moment für den Sinatra der 70er und 80er. So gut war er sonst bei weitem nicht nach seiner Rückkehr.


I ain't lazy; I'm just blessed with the lack of ambition. --- Louis Armstrong (Gone Fishin')

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen