Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 314 mal aufgerufen
 SINATRA – DIES UND DAS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

01.12.2011 12:37
Eine Frage persönlicher Natur, gerichtet an die hierorts umtriebigen Damen und Herren Zitat · antworten

Guten Tag!

Hochgeehrtes Publicum: Gestatten Sie mir freundlichst, heute eine Frage ausgesprochen persönlicher Natur an Sie zu richten:

Seit geraumer Zeit obliegen Sie alle mehr oder weniger der Beschäftigung mit der musikalischen Hinterlassenschaft des Barden. Eine Betätigung, die Ihrer Umwelt - so Sie sie nicht geheim halten und ihrer nur im Stillen frönen - nicht verborgen geblieben sein wird, zumal wenn Sie auf Fragen wie welche Musik Sie präferieren, wahrheitsgemäß zu antworten pflegen.

Je nun - nicht immer werden Sie dabei die vollste Zustimmung Ihrer Zeitgenossen gefunden haben, gar mancher, gar manche bringt dem Sänger einige Vorbehalte entgegen. Meine Frage lautet nunmehr konkret:

Erwuchs Ihnen aus Ihrer Beschäftigung mit Sinatra auch schon Unbill, gerieten Sie durch Ihre Vorliebe für die Musik des Entertainers schon in regelrecht demütigende Situationen, wurden Sie etwa gelegentlich mit Spott und Hohn übergossen, waren Sie mit der Häme Ihrer Mitmenschen konfrontiert, weil Sie Sinatra-Hörer, -Hörerin sind?

Wurden Sie ob Ihrer Vorliebe gekränkt, zurückgestoßen, verachtet, verlacht, fortan nicht mehr ernstgenommen, für verrückt erklärt, wurden Sie ob Ihrer Passion von manchen Menschen wie ein Paria behandelt, wurden Sie gemobbt, bloßgestellt, drangsaliert, kam es womöglich gar zu tätlichen Übergriffen?

Meine sehr geehrten Damen und Herren, ziehen Sie Bilanz, berichten Sie frank und frei, frisch von der Leber weg - schämen Sie sich nicht, berichten Sie ungeniert über die etwaigen Demütigungen, welche Sie zu erdulden hatten. Hierorts dürfen Sie sprechen, wo, wenn nicht hier, wo Sie sich unter Ihresgleichen bewegen, an einem hochgastlichen Ort, an welchem man Sie liebt.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

29.12.2011 20:01
#2 RE: Eine Frage persönlicher Natur, gerichtet an die hierorts umtriebigen Damen und Herren Zitat · antworten

Guten Tag!

Gestatten Sie mir eine Ausweitung der Frage: Wiewohl der Sinatra-Freund im Alltag tendenziell aufgrund seiner musikalischen Vorliebe wohl eher weniger erquickliche Erfahrungen machen dürfte - - - der umgekehrte Fall darf freilich auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden, so gering die Wahrscheinlichkeit auch sein möge.

Also, werte Leserin, geschätzter Leser: Verdanken Sie Ihrer Begeisterung für die musikalische Hinterlassenschaft des Entertainer Of The Century auch Erfahrungen erfreulicher Natur - ist Ihnen je etwas besonders Freudiges widerfahren, eine Erfahrung, ein Erlebnis, welche(s) direkt oder indirekt in Ihrer Vorliebe für Sinatra´s Schaffen begründet ist?

...von der Tatsache einmal abgesehen, dass Sie an diesen hocherquicklichen Ort gelangt sind, woselbst Sie Gelegenheit gefunden, Gleichgesinnten sowie natürlich mir - dem Prinzipal dieser Einrichtung - zu begegnen.

Berichten Sie frank und frei.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

02.01.2012 20:47
#3 RE: Eine Frage persönlicher Natur, gerichtet an die hierorts umtriebigen Damen und Herren Zitat · antworten

Guten Tag!

Pardauz, pardauz, meine hochverehrten Leserinnen und Leser - Sie werden durch ihr beharrliches Schweigen doch nicht zum Ausdrucke bringen wollen, dass Ihre Neigung für das musikalische Werk des Sängers weder Erlebnisse positiver noch negativer Natur zeitigte?

Somit darf oder vielmehr muss ich annehmen, dass Ihre Umwelt - insbesonders die Personen, mit denen Sie im weitesten und engsten Sinne Umgang pflegen - auf den Umstand, dass Sie eine Vorliebe für Sinatra haben, in keinster Weise (weder so noch so) reagiert?

Oder aber haben Sie es bislang gar vorgezogen, Ihre Neigung geheimzuhalten, auf dass sich nicht vielleicht doch noch negative Erfahrungen einstellen? Ich erlaube mir, Sie in just diesem Zusammenhange freundlichst daran zu erinnern, dass eine etwaige Geheimhaltung Ihrer Neigungen Sie zwar davor bewahrt, mit negativen Reaktionen seitens Ihrer Umwelt konfrontiert zu werden, Ihnen aber naturgemäß zugleich auch die Möglichkeit, positive Erfahrungen zu sammeln, versagt.

Wägen Sie also diesbezüglich Für und Wider sorgfältigst ab. Ich ersuche Sie dringendst, diesen meinen Rat - nennen Sie ihn meinethalben und freilich nicht ohne eine gewisse Berechtigung meinen prinzipalen Rat - bei Ihren Überlegungen und Abwägungen zu berücksichtigen bzw. miteinzubeziehen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

22.09.2012 14:27
#4 RE: Eine Frage persönlicher Natur, gerichtet an die hierorts umtriebigen Damen und Herren Zitat · antworten

Guten Tag!

Die oben an das hierorts sich aufhaltende Publicum gestellte Frage persönlich(ster) Natur wurde - wie nur allzu offensichtlich ist - bis dato noch nicht beantwortet, was freilich vor allem den Novizen und Aspiranten eher unerfreulich erscheinen muss - Daher darf ich Sie allesamt (ohne jegliche Ausnahme) ersuchen, sich der Frage(n) ehestbaldigst anzunehmen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, betrachten Sie sich also erneut dazu eingeladen und ermuntert, Stellung zu beziehen.

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen