Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 202 mal aufgerufen
 DIES UND DAS
Holger Schnabl
Prinzipal & Melancholiker


Beiträge: 1.635

24.12.2009 11:47
Königsberger Klopse - Ein Gedicht! Zitat · antworten

Guten Tag!


Meine Damen und Herren, ich bin im Begriffe, mir meine Kochschürze umzubinden - wie alle zwo Wochen steht wieder einmal eines meiner Leibgerichte auf dem prinzipalen Speisezettel. Probieren Sie das Gericht doch selbst, es ist gar zu köstlich!

Königsberger Klopse

6 Schb Toastbrot ohne Rinde
4 EL Milch
400 g Gemischtes Hackfleisch Rind und Schwein
1 Schalotte geschält und klein geschnitt.
2 St Sardellenfilets klein gehackt
3 mittlere Zweige Blattpetersilie Blätter fein geschnitte
1 mittlere Zwiebel mit
2 St Nelken und
1 wenig Lorbeerblatt gespickt
1 EL Butter
1 mittlere Ei
etwas Salz
etwas Pfeffer

Sauce:
1 Schalotte geschält und klein geschnitt.
1 EL Butter
1 EL Mehl
250 ml Rinderbrühe oder Klopsefond
125 ml Weißwein , aber nur mit Brühe geht es natürlich auch
1 Prise Zucker
1 TL Scharfer Senf
1 EL Kleine Kapern
2 St Nelken
1 Lorbeerblatt
1 TL Abgeriebene Zitronenschale
etwas Mehlbutter
60 g Geschlagene Sahne
etwas Salz
etwas Pfeffer


Brot mit heißer Milch einweichen.
In der heißen Butter die Schalotte anschwitzen.
Hackfleisch, Schalotten, Sardellen, Ei, Petersilie mit dem eingeweichten
und gut ausgedrücktem Brot sehr gut vermengen und verkneten. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken. Die Hackfleischmasse in eine Schüssel geben, mit
einem Suppenlöffel die Portionen für die Klopse über den Rand ziehen: so
werden sie alle gleich groß, was beim Garen wichtig ist. Mit nassen Händen
die Klopse dann rund formen.

Salzwasser mit der gespickten Zwiebel zum Kochen bringen, Hitze
reduzieren. Die Klopse darin ca. fünfzehn Minuten ziehen lassen. (Es
sollte nicht mehr Wasser als nötig im Topf sein).

Sauce: Schalotte in der heißen Butter anschwitzen, mit Mehl bestreuen, zu
einer hellen Einbrenne dünsten. Mit der Brühe (oder mit dem Klopsefond)
ablöschen, sehr gut verrühren; mit Wein auffüllen, etwas eindicken lassen.
Zucker, Senf, Kapern, Nelken und Lorbeer zugeben. Mit Salz, Pfeffer und
Zitronenschale abschmecken. Je nach Bedarf mit Mehlbutter binden: die
Sauce ziemlich dick halten und fünf Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem
Servieren die geschlagene Sahne vorsichtig unterziehen. Dadurch wird die
Sauce richtig cremig.

Dazu passen Salzkartoffeln!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lassen Sie es sich munden!

Allen noch einen gemütlichen Abend
H.S.


Statten Sie bei Gelegenheit auch meiner umfangreichen Sinatra-Webseite einen Besuch ab:
Entertainer Of The Century – Das ULTIMATE EVENT unter den Sinatra-Seiten

T.Bode
Verschollener


Beiträge: 836

24.12.2009 14:55
#2 RE: Königsberger Klopse - Ein Gedicht! Zitat · antworten

Holger, das ist auch eine meiner Leibspeisen und dieses Rezept klingt fantastomat!

Zitat
Dazu passen Salzkartoffeln!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Amen, Bruder. Ich liebe Salzkartoffeln!



Thorsten Bode

Züchtige mich, Herr, - doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf daß du mich nicht aufreibst.

 Sprung  

Sehr geehrte Damen und Herren Leserinnen und Leser - Sie befinden sich in einer Kommunikationseinrichtung, welche den ENTERTAINER OF THE CENTURY (mit anderen Worten SINATRA, SINATRA und nochmals SINATRA) in ersprießlicher Weise thematisiert wissen möchte. Geschätztes Publicum: Diese Einrichtung ist in der Tat so hochgradig erquickend, so ungemein gastlich, der Wohlfühlfaktor so enorm hoch, dass es kurzum nichts Geringeres denn eine wahre Lust ist, sich hierorts aufzuhalten und sich durch die mannigfaltigen Rubriken zu bewegen! Sehen Sie sich gut und in aller Ruhe um und Sie werden - darauf mein Wort - nicht umhinkommen zu sagen: "Hier ist es schön, hier will ich bleiben."

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen